Kugelbahnen – Faszination und Spielzeug

Eine Kugelbahn oder Murmelbahn ist ein einfaches Spielzeug. Die Schwerkraft sorgt dafür, dass eine Kugel (oder ein anderer, rollender Gegenstand) eine vordefinierte Strecke nach unten zurücklegt. Eigentlich wenig spektakulär, oder?
Kleinkinder können sich damit aber stundenlang beschäftigen, interessant wird es, wenn die eigentlich zur Bahn gehörenden Kugeln oder Fahrzeuge dann gegen andere Sachen aus der Spielzeugkiste ausgetauscht werden. Kreativität und Experimentierfreude entsteht.

Besonders interessant werden dann die Bausätze für Kugelbahnen. Auf coogelbahn.de findest Du einen Überblick über Kugelbahnen für Kinder, egal ob für Kleinkinder oder als Bausatz.
Ganz am Rande: Auch Erwachsene haben damit Spaß :-)

Gravitrax Kugelbahn aufgebaut
Viele Gestaltungsmöglichkeiten der Strecken bietet GraviTrax

Eine Kugelbahn fördert bei Kindern

  • Eigene Ideen und Kreativität
  • Motorik
  • Logisches Denken
  • Geschicklichkeit
und das auf spielerische Art und Weise.

Trotz allem Schnick-Schnack, Videospielen und kurzzeitigen Trends haben auch die „alten“ Spielsachen den Sprung in die heutige Zeit geschafft. Lego, Playmobil, Puppen, Rennbahnen, Modelleisenbahn und Kugelbahnen bzw. Murmelbahnen. Dies alles sind Spielsachen, die in ihrer Grundfunktion immer gleich geblieben sind, sich aber weiterentwickelt haben. Auf dieser Seite geht es um Kugelbahnen – ein zeitloses Spielzeug für alle Altersklassen. Denn mit einigen Modellen haben auch Erwachsene durchaus ihren Spaß.

Der Spielzeugmarkt bietet immer wieder neue Trends. Ein riesengroßer Hype waren Fidget-Spinner (die eigentlich als Beruhigungsspielzeug für Hyperaktive gedacht sind) und, noch nicht allzu lange her, waren es die bunten Kunststoffringe, mit denen sich jeder Armbänder und andere Dinge zusammenknoten konnte. Aber wie das mit Hypes so ist: Sie sind häufig schnell wieder vorbei und die Sachen fliegen in der Ecke rum.

Fischertechnik Dynamic M

Fischertechnik Dynamic M

Kugelbahn zum Aufbauen von Fischertechnik

GraviTrax von Ravensburger

Gravitrax Kugelbahn aufgebaut

Ravensburger GraviTrax zum Experimentieren

Hubelino Kugelbahn

Hubelino Kugelbahn ziel

Hubelino Kugelbahn mit 200 Teilen

GraviTrax Katapult

GraviTrax Katapult Produktbild

Die Kugeln mal fliegen lassen

Kugelbahn SpaceRail Level 2

SpaceRail Level 2

Schnell und komplex: Die SpaceRail Bahnen

Kugelbahn Marble Run

Kugelbahn Marble Run

Eine große Kugelbahn zum Aufbauen

Die Kugelbahn als zeitloses Spielzeug

Werfen heutige Eltern einen Blick in die eigene Kindheit und dann einen in die aktuellen Kinderzimmer, kann schon der Gedanke aufkommen ob das so alles noch ok ist. Ja, jetzt wird gejammert: War die Freude als Kind früher groß, wenn ein- bis zweimal im Jahr etwas Neues kam, werden die Kinder heute mit Spielsachen überhäuft.

Das beginnt schon im Kleinkindalter. Spielzeug mit Geräuschen, tollen Effekten, Interaktionsmöglichkeiten – voll toll. Und? Das nervende Teil wird oft vom beschenkten Kind links liegen gelassen und es spielt mit der Verpackung…

Kind beim Spielen mit der Kugelbahn
Bauen und lernen mit der Kugelbahn

Ältere Kinder spricht eine einfache Kugelbahn natürlich weniger an. Wenn der Wunsch aufkommt, den Verlauf der Bahn zu verändern, ist eine starre Konstruktion zu unflexibel. Und hier kommen dann Bahnen ins Blickfeld deren Aufbau sich verändern und erweitern lässt. Verschiedene Systeme bieten die Möglichkeit, den Verlauf der Bahn selbst zu bestimmen und zu konstruieren. Die Kugel fährt Loopings, holt Schwung und erklimmt so eine Steigung um wieder neu Fahrt aufnehmen zu können oder löst eine weitere Reaktion aus, die den Verlauf der Bahn sogar verändern können. Bekannte Hersteller wie Fischertechnik oder Ravensburger bieten solche Bahnen an, die sich aber bereits an Kinder ab 8 Jahren richten.

Zwischen der einfachen, vorgegebenen Holzkugelbahn die einfach im Zick-Zack nach unten führt und komplexen „Beinahe-Experimentierkästen“ liegen die Stecksysteme. Die Bauteile sind meist aus Kunststoff und bieten verschiedene Formen. Kurvengeschlängel, Loopings, Abfahrten, Kreisel – vieles ist möglich und alles beliebig miteinander kombinierbar. Der Zusammenbau der einzelnen Teile bleibt die Kugelbahn interessant.

Kugelbahnen gibt es also für alle Altersklassen, daher sollte beim Kauf einer Kugelbahn auf folgende Dinge geachtet werden:

Was beim Kauf einer Kugelbahn beachtet werden sollte

  • Die Altersempfehlung beachten
  • Bei Bausätzen: Ist die Bahn erweiterbar?
  • Ist die Bahn robust?
  • Hat die Bahn viele Kleinteile?

Auch wenn Papa gerne eine superkomplex technisierte Kugelbahn zum Tüfteln hätte, darf das Alter des beschenkten Kindes nicht aus dem Fokus rücken. Ist die Bahn und der Aufbau zu kompliziert, geht schnell das Interesse verloren. Die Altersempfehlungen der Hersteller kommen nicht von ungefähr und sollten Beachtung finden.

Wichtig bei Kugelbahnen die zum Aufbauen gedacht sind ist: Ist die Bahn später erweiterbar? Ein wichtiger Punkt, wenn die vorhanden Bauteile nicht mehr ausreichen um die Bahn größer, weiter und höher zu bauen.

Bei kleinen Kindern ist Robustheit eine wichtige Anforderung an eine Kugelbahn. Es passiert schnell das die Bahn umgestoßen oder nicht so behandelt wird, wie sie es verdient hätte. Wenn dann Teile leicht brechen oder sich Verbindungen lösen, ist das nicht nur ärgerlich, sondern mitunter auch gefährlich. Kleinteile gehören eigentlich in den Bereich der Altersempfehlung, sollen an dieser Stelle aber unbedingt noch erwähnt sein. Kinder bis zwei Jahre spielen am Besten nur unter Aufsicht der Eltern mit einer für sie nicht altergerechten Bahn. Besonders die Kugeln können schnell verschluckt sein.

Beluga Holzkugelbahn
Bildquelle: Amazon Partnernet

Spielerisches Lernen durch Kugelbahnen

Kugelbahnen bringen neben dem Spielspaß auch einen Lerneffekt mit. Kinder bringen sich so selbst erste physikalische Gesetze bei. Spätestens bei der ersten, selbst gestaltbaren Kugelbahn kommen eigene Ideen und Kreativität mit in das Spiel.

  • Wie verhalten sich verschiedene Kugelgrößen?
  • Rollen auch Lego-Steine die Kugelbahn runter?
  • Bis zu welcher Größe kann ich die Spielzeugautos rollen lassen?
  • Was rollt am Ende der Kugelbahn am weitesten?
  • Bekomme ich es irgendwie hin, dass die Kugel bergauf rollt?

Besonders bei aktiven Kindern, wird so die Konzentration auf eine Sache gefördert. Das ist ein sehr wichtiger Faktor und trifft auch auf die anderen, oben genannten Spielsachen zu. Wenn die Phantasie ihren Lauf nimmt und die Kugelbahn plötzlich ganz unerwartete Formen annimmt, entsteht Spaß und es konnte wieder etwas dazu gelernt werden.

Förderung der Motorik

Als erwachsener Mensch kaum vorstellbar, aber das Einsetzen einer Murmel auf eine Bahn kann für ein kleines Kind gar nicht so einfach sein. Je nach Bahn, muss die Kugel nämlich genau auf die Schiene gesetzt werden, wenn sie nicht gleich wieder herunterpurzeln soll. Ebenso lernt das Kind schnell, die Kugel nach dem Verlassen der Bahn wieder direkt aufzufangen, um nicht ständig hinterherrennen zu müssen. Hier ist dann Schnelligkeit und Reaktionsvermögen gefragt.

Auch bei den Konstruktionssets für ältere Kinder wird Geduld, das Hinterfragen von Zusammenhängen und die Motorik geschult. Manchmal ist es nämlich nicht so einfach, die Bauteile zusammenzusetzen.

Kugelbahnen für logisches Denken

Wenn eine Kugel eine Steigung hinauf rollen soll – was braucht sie dafür? Klar, Beschleunigung. Für diese Antwort müssen Erwachsene nicht lange überlegen, Kinder allerdings schon. Fehler beim Aufbauen sorgen spätestens dann für die nötige Erleuchtung, wenn die Kugel zum ersten Probelauf gestartet wird. Es klingt vielleicht übertrieben, aber mit einer Murmelbahn sammeln Kinder schon sehr früh die Prinzipien von Geschwindigkeit, Masse und Trägheit kennen. Sie erwerben also erste physikalische Kenntnisse.

Förderung der Geschicklichkeit

Das Zusammenstecken (und lösen) der einzelnen Bauteile, das Einsetzen der Murmeln und das gesamte Management der Kugelbahn, wenn diese experimentell mit vielen Kugeln geflutet wird, fördert auch die Geschicklichkeit des Kindes.